25.11.2018 19:18:00

27. Spieltag - Ü30 mit Toni (14:10)

Toni ist einfach "on fire". Auch mit den Ü30'ern gelingt ein Sieg.

Weiterlesen …

18.11.2018 14:00:00

26. Spieltag - Ergebnis offen

01. Spieltag - 100% über 70 Minuten (15:6)

12.04.2015 18:45:00 von Markus Haaß (Kommentare: 0)

Aktion und Reaktion - wird es ein Tor?
Aktion und Reaktion - wird es ein Tor?

In Notbesetzung startete die erste Partie der Saison 2015. Diese Saison bringt nicht nur das alljährliche Pokalspiel als Highlight mit, sondern zum Dorffest in Streitwald stehen laut Plan noch 2 Turniere für die Streitwalder Kicker an.

Zunächst ging es aber mit den Mannschaften Jörg, Markus und Janek gegen Volker, Mario und Felix ins erste Spiel und von der ersten Minute weg waren die Spielstrategien klar. Jörg's Team agierte aus einer sicheren Abwehr und spekulierte auf Konter, während Volker's Mannschaft die spielerische Überlegenheit zu nutzen versuchte. In den ersten Minuten neutralisierten sich beide Teams noch und niemandem gelang es klare Chancen zu kreieren. Wenn mal ein Schuss aufs Tor kam, entschärfte Jörg diesen und versuchte Markus lang zu schicken. Nach einigen vergeblichen Versuchen funktionierte dies und in typischer Müller-Manier, also aus einem unmöglichen Winkel spitzelte Markus den ersten Treffer über die Linie. Nur wenige Spielzüge später konnte Jörg die Schnelligkeit Markus' besser einschätzen und schickte ihn zum 2:0 steil. Das dritte Tor erzielte Mario bei einem unglücklichen Klärungsversuch und verhinderte so einen Hattrick. Dieser ließ mit den Toren bis zum 6:0 allerdings nicht lang auf sich warten. Den Schlusspunkt in der ersten Hälfte setzte Janek, der einen weiteren Konter vorbildlich abschloss. Nicht unerwähnt sollen dabei auch die Alutreffer bleiben. Nach Jörg's feinem Heber an den Pfosten, scheiterte Markus mit einem Fernschuss an der Latte und auch Janek blieb einmal knapp hängen. Auf der Gegenseite verzweifelten die Schützen an Jörg's starken Reflexen und ebenfalls am Aluminium. Die gegentorlose Halbzeit war aber vor allem Jörg zu verdanken, der sich über den Winter gut erholt zu haben scheint.

Die zweite Hälfte startete gleich kurios. Mit dem Seitenwechsel drehte sich auch der Wind. Genau der Wind, der in der ersten Hälfte noch dafür gesorgt hat, dass die Fernschüsse an die Latte gingen. Und so nahm Janek Volkers Einladung an und lupfte das 8:0 passgenau unter die Latte ins Netz. Danach rannte Volkers Team wieder an und kamen zu einigen guten Gelegenheiten, das nächste Tor fiel aber wieder nach einem Konter, wie auf dem Bild zu sehen ;-) Dieses Gegentor rief nun Schnad auf den Plan und er verstärkte Volkers Team. So gestärkt kam man zum erlösenden ersten Tor durch Felix, der über Mario gut freigespielt wurde. Jetzt nahm die Partie weitere Fahrt auf. Die Überzahl führte zu handballähnlichen Verhältnissen. Während Schnad, Mario, Volker und Felix sich fleißig den Ball zupassten, versuchten Janek und Markus einen Fuß dazwischen zu bekommen oder Jörg mit Paraden zu retten. Die nachlassende Kondition aller Teilnehmer führte aber auch dazu, dass Jörg's Team zu weiteren Kontern kam und so blieb der Abstand zwischen beiden Teams gleich. Zwischenzeitlich konnte Markus durch einen Trick den Torabstand sogar erhöhen, wurde jedoch von der Fair-Play-Kommision zum unfairsten Spieler der Partie ausgezeichnet. Der Rest der zweiten Hälfte war ein Paradebeispiel für Mannschaften, bei denen manchmal "alles" klappt und für Mannschaften, die nicht aus dem Loch finden. So landeten Befreiungsschläge im Tor, während auf der anderen Seite nur Zentimeter für einen nicht erfolgreichen Abschluss sorgten. Einigermaßen versöhnlich holten Volkers Kicker noch ein paar Tore auf und gehen hoffentlich nicht ganz unmotiviert in die nächste Partie

Bilder gibt's hier.

Zurück

Einen Kommentar schreiben