03. Spieltag - Nach dem Hinspiel ist vor dem Rückspiel (7:5)

28.04.2013 19:30:00 von Markus Haaß (Kommentare: 1)

Die Partie der letzten Woche noch in den Köpfen aller Spieler und bei den einen der unbedingte Wille nun alles besser zu machen und bei den anderen der Wunsch nach einer Siegesserie. So trafen sich diesmal 12 Spieler bei angenehmem Frühlingswetter und wurden wieder von Jörg und Mirko in die Teams gewählt.

Wie bei der Spieleranzahl zu erwarten war, wurde wieder relativ viel gestochert und klare Spielzüge zeichneten sich zunächst auf beiden Seiten nicht ab. Etwas gewöhnungsbedüftig war zudem der knallharte Ball, der Gebrauchsspuren zeigte und mit einigen Beulen nicht mehr richtig rund lief. 

Team Jörg hatte von Beginn an das Heft in der Hand, ließ es aber recht ruhig angehen. So ließ man auch Team Markus Angriffe einleiten, unterband aber ein Vordringen bis zum Torabschluss sehr konsequent. Nachdem so einige Minuten vergangen waren, startete Janek den Torreigen und traf mit einem platzierten kullernden Ball zum 1:0. Das war der Startschuss für weitere Treffer, die die Hintermannschaft um Volker, Lars und Kai nicht verhindern konnten. So stand es dann nach einer halben Stunde recht klar 3:0 und Team Mirko hatte es Carsten zu verdanken, dass man nicht zu 0 in die Pause ging. Diesem Treffer folgte zwar prompt das 4:1, aber so blieben die bis hierhin unterlegenen Senioren nicht torlos.

In der zweiten Halbzeit blieb die Stoßrichtung die Gleiche und die Junioren machten hauptsächlich das Spiel. Pascal und Hendrik schafften durch ihre Vorstöße immer wieder Räume, die Georg und Christian zu Abspielarien nutzten. Janek, der designierte Stoßstürmer, glänzte nicht nur mit seinen Torabschlüssen, von denen 3 auch drin waren, sondern bot sich auch immer wieder zum Anspielen an. Auf der anderen Seite scheiterte Markus immer wieder an der engen Deckung der Junioren und hatte auch im Abschluss meist Pech. Hier zeigte sich Carsten traffsicherer und brachte die Junioren immer wieder auf 2 Tore ran. die Nachrücker aus der Abwehr hatten es auch häufig schwer einen Weg zu finden und so bissen sich auch Lars, Volker und Kai die Zähne an der Abwehr aus.

Das die Partie mit 7:5 noch relativ eng ausging, war wohl der nachlässigen Aufbauarbeit der Junioren zu verdanken, die so einige Tore der Gegner vorbereiteten und beim Ausspielen der eigenen Möglichkeiten die letzte Konsequenz vermissen ließen.

Die Bilder gibt's wieder mal hier.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Markus | 02.05.2013

Fall jemand einen blauen Pullover gefunden hat, gebt mir bitte Bescheid oder bringt den das nächste Mal mit - ich hab den wohl liegen lassen :-o