05.05.2019 18:10:00

07. Spieltag - Die Zwönitzer sind kaum zu stoppen (Turnier)

Nur durch harten Einsatz konnten die Zwönitzer gestoppt werden. Saba's Team ging leider leer aus.

Weiterlesen …

28.04.2019 18:45:00

06. Spieltag - Volker dreht auf (Turnier)

Zunächst sah es nach einem Einzelspiel aus, aber es kamen doch mehr Spieler als gedacht.

Weiterlesen …

03. Spieltag - Nach großem Kampf ausgekontert (6:1)

26.04.2015 18:45:00 von Markus Haaß (Kommentare: 0)

Wo sind die Anspielstationen
Wo sind die Anspielstationen

Wie immer schreibt jedes Spiel seine eigenen Geschichten und so gab es auch am Tag der Bayrischen Meisterfeier einige nette Anekdoten vom Streitwalder Ascheplatz.

Mit 2 neuen Gesichtern konnte endlich wieder in einer angenehmen Spieleranzahl gespielt werden und Ole und Daniel durften auch gleich die Junioren verstärken. In Unterzahl, wobei Karl die Senioren verstärkte, ging die Partie dann auch los. Mit Jörg im Tor der Junioren und einem wenig eingespielten Team gab es kurz nach dem Anpfiff schon die erste Verwirrung, als nach einer eigentlich ungefährlichen Flanke die Abstimmung zwischen Ole und Jörg nicht klappte und der Ball ins eigene Netz kullerte. Mit dieser Führung im Rücken ließen es die Senioren etwas defensiver angehen und warteten auf die gegnerischen Angriffe. Ben und Felix zogen das eigene Spiel immer wieder auf und versuchten über Daniel und Ole in die gefährliche Zone zu gelangen. Markus und Mario störten diesen Spielaufbau immer wieder und Janek klärte zusammen mit Volker die Angriffe, die weiter vordrangen. Mirko erwischte einen Sahnetag und sollte bis kurz vor Ende der Partie nicht bezwungen werden. Die Trumpfkarte der Senioren war jedoch Karl, der die Gegner konsequent anlief und bei eigenem Ballbesitz stets anspielbereit in der Nähe von Jörg wartete.

So verlief die erste Halbzeit mit einigem Hin und Her und beide Mannschaften konnten sich bei ihren Keepern bedanken, dass bis zur Halbzeit keine weiteren Tore fielen.

Nach der Pause nahm das Unheil seinen zweiten Anlauf, als erneut eine Flanke - diesmal von der linken Seite - von Daniel ins eigene Tor abgefälscht wurde. Heimlich feixend nahmen die Senioren auch diesen Treffer freudig zur Kenntnis und blieben ihrer taktischen Aufstellung treu. Im Anschluss daran wurden die Angriffe der Junioren wilder, nur beim Abschluss klappte es nicht. Fernschüsse gingen häufig neben das Tor oder wurden von Mirko abgewehrt. Wenn man sich dann doch mal durchkombinierte, lagen die Nerven flach und der Ball versprang das ein oder andere Mal unglücklich. Aber auch bei den Senioren gingen die Angriffsbemühungen nicht immer gut aus. Einige Chancen erspielte man sich bei eigenem Ballbesitz, einige Chancen entstanden durch Konter. Aber erst ein eher zufälliger Schuss von Mario führte durch Jörg Fehleinschätzung der Flugkurve zum ersten eigenen Treffer der Senioren. Mit diesem Treffer wurde das Spiel nun offener. Die Junioren spielten nur noch ihre Angriffskarte aus und so ergaben sich freie Räume, die die Senioren zu nutzen wussten. Bei den 3 letzten Toren der Senioren hatte Markus das Spielfeld vor sich, gab je einmal an Karl und Volker zum Abschluss ab und verwandelte einen Konter selbst. Vor dem 6. Tor durch Volker schöpften die Junioren aber noch einmal Mut durch den ersten und schließlich einzigen Treffer von Felix, der die Unsortiertheit der Senioren ausnutzen konnte und verwandelte.

Bilder gibt es wie immer hier.

Zurück

Einen Kommentar schreiben