05. Spieltag - Lucky Punch (4:3)

30.03.2014 19:45:00 von Markus Haaß (Kommentare: 1)

Entscheidung durch Hendrik
Entscheidung durch Hendrik

Der erste Spieltag in dieser Saison mit 10 Spielern startete mit Spielerwahl und so gab es durchmischte Mannschaften mit jungen und älteren Akteuren. Mirko hatte Markus, Volker, Carsten und Kai vor sich. Jörg konnte auf Janek, Lars, Christian und Hendrik bauen.

Von Anfang an war bei diesem staubigen Spielfeld mit wenig Platz nur wenig von Spielfluss oder Spielideen erkennbar. Beide Teams hatten mit technischen Schwierigkeiten zu kämpfen und so kam nur wenig Ansehnliches zu Stande. Chancen gab es von Beginn an auf beiden Seiten nur wenige und wenn mal ein Spieler vor dem gegenerischen Kasten auftauchte, waren die Torhüter schneller oder die technischen Mängel größer.

So dauerte es 15 Minuten, bis Kai von Markus in Szene gesetzt wurde, den Ball ein weiteres Mal auf Carsten passte, der sich diese Chance dann aber nicht nehmen ließ und zur 1:0-Führung traf. Danach ging die Partie unvermindert intensiv weiter und eine Flanke von Hendrik auf Lars, die über alle Spieler flog, konnte dieser mit einem schönen Kopfball zum Ausgleich nutzen. Die Partie stand weiter auf Messers Schneide, als Markus, freigespielt von Volker einen Konter zur erneuten Führung einnetzte. Dieses Tor war Anlass für Christian mal seine Mannschaft so richtig zu motivieren und brachte "einen Hauch" mehr Aggressivität ins Spiel. Nutznießer davon war in der ersten Hälfte noch Janek, der erneut eines seiner Kullertore schoss.

Die zweite Hälfte ging genauso weiter und es zeichnete sich schon ab, dass Team Jörg nun mehr wollte. Besonders Christian agierte häufig schon jenseits des Regelwerkes, verhinderte dadurch aber ein ruhiges Passspiel und einige Chancen. Jörg vereitelte die Schüsse, die durchkamen, war jedoch bei einem Schuss von Carsten aus Halbdistanz machtlos, der ihm durch Arme und Beine glitt. Dass diese erneute Führung nicht reichte, lag vor allem an Janek, der den Ausgleich durch einen Kopfball von Hendrik mit einem eleganten Heber vorbereitete und anschließend vor Mirko's Tor nur auf die Chance wartete den Ball über die Linie zu drücken. Dies gelang ihm dann auch in liegender Position und Team Mirko gelang es anschließend nicht, die wenigen verbleibenden Chancen auszunutzen. So stand es am Ende etwas (un)glücklich 4:3 und Christian muss nun in weiteren Partien beweisen, dass er die Form seines Lebens auch weiterhin halten kann.

Bilder gibt es hier.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Kai | 29.03.2014

14 oder 17 Uhr oder wie man im Gebirge sagt um 2'e oder um 5'e