05.05.2019 18:10:00

07. Spieltag - Die Zwönitzer sind kaum zu stoppen (Turnier)

Nur durch harten Einsatz konnten die Zwönitzer gestoppt werden. Saba's Team ging leider leer aus.

Weiterlesen …

28.04.2019 18:45:00

06. Spieltag - Volker dreht auf (Turnier)

Zunächst sah es nach einem Einzelspiel aus, aber es kamen doch mehr Spieler als gedacht.

Weiterlesen …

11. Spieltag - Demütigung (4:10)

27.06.2011 23:42:00 von Markus Haaß (Kommentare: 0)

Am 11. Spieltag, parallel zur Eröffnungsparty der Frauen-Fußball-WM, trafen sich auch die Streitwalder wieder zum munteren Kick. Mit 9 Leuten waren die Teams wieder etwas ungleich verteilt. Die Junioren wurden allerdings durch Sven verstärkt, so dass zumindest spielerische Vorteile die zahlenmäßige Überlegenheit hätte aufwiegen sollen.

Bei herrlichen Wetter startete die Partie und ging schon unruhig los. Den ersten groben Abspielfehler der Junioren bestrafte Mario gleich mit einem Konter und schoss die Senioren in Führung. Diese Aktion sollte sich dann komplett durch die erste Hälfte ziehen. Einige Pässe, die in der Aufbauphase noch ankamen, waren im Angriff dann zu ungenau und dadurch ging sehr oft der Ball verloren. Die Senioren waren diesmal schon zu Beginn der Partie voll da und machten den Junioren immer das Leben schwer. Diese kamen jedoch auch zu guten Chancen. Besonders Chritian scheiterte in der ersten Hälfte 2mal am Pfosten. Markus scheiterte eher an seinen Füßen und Sven wurde gut zugestellt.

Auf der Gegenseite lief in der ersten Halbzeit alles glatt. Frühes Pressing führte immer wieder zu Ballgewinnen und jeder durftemal einnetzen. Sogar Markus wurde der Ball auf den Fuß gelegt. Ein sehenswerter Treffer gelang Mario, der durch einen halben Befreiungsschlag Jörg überlistete und den Ball ins Tor lupfte.

Nach dem 0:7 war die erste Halbzeit endlich vorbei und es war Zeit, um sich wieder zu sammeln.

Die zweite Halbzeit ging etwas ruhiger los und die Junioren konnten mal in Ruhe ihr Spiel aufbauen. Bis zur Hälfte der zweiten Halbzeit gelang den Junioren das Kunststück doch noch auf 4:7 aufzuschließen, bis die Senioren noch einmal Ernst machten und schließlich mit 4:10 gewannen. Da half es leider auch nicht, dass Volker jede Minute dazugab. An diesem Tag hätten die Junioren ewig spielen können. Gegen die Senioren war kein Kraut gewachsen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben