25.11.2018 19:18:00

27. Spieltag - Ü30 mit Toni (14:10)

Toni ist einfach "on fire". Auch mit den Ü30'ern gelingt ein Sieg.

Weiterlesen …

18.11.2018 14:00:00

26. Spieltag - Ergebnis offen

12. Spieltag - Tapfer gekämpft (13:18)

10.07.2011 23:42:00 von Markus Haaß (Kommentare: 0)

Unsere deutschen Fußballfrauen hatten es tags zuvor bereits hinter sich. Ein Kampf über 120 Minuten, der am Ende leider mit einer Niederlage endete. Ähnlich fühlten sich Hendrik und Markus schon vor der Partie. Zu zweit gegen Volker, Mario und Dirk ist es schon mutig überhaupt aufzulaufen. Schwülwarmes Wetter, dass die Spieler schnell auslaugte, machte es auch nicht besser.

Mit einigen Vorteilen bestückt (Schüsse der Gegner erst ab der Mittellinie und kein Abspielzwang) begannen die Junioren recht gut und gingen auch mit 1:0 in Führung. Das diese Führung die letzte des ganzen Spieles war, wussten Hendrik und Markus zu diesem Zeitpunkt noch nicht. In der Folge ging es jedoch auf beiden Seiten schnell mit dem Tore schießen. Kleinste Fehler wurden sofort bestraft und die Senioren trugen ihre Angriffe immer überlegt vor.

Zwischendurch gab es ganz nette Passkombinationen, die nicht immer genutzt wurden. Die Senioren waren hier treffsicherer und gingen zwischendurch mit 8:4 in Führung. Bis zur Halbzeit konnten Hendrik und Markus das aber kurz wieder aufholen und kamen zum 11:11 Ausgleich. Hier gab es auch einige schöne Tore zu sehen. Ein Fernschuss von Hendrik, der unter der Latte landete und gute Kombinationen auf beiden Seiten. Zur Halbzeit stand es schließlich 11:13.

Nach der Halbzeit gab es gleich einen Paukenschlag von Hendrik, der wieder mit einem Fernschuss überraschte und die Senioren kurz schockte. Danach ging es aber sehr unglücklich weiter. Aktionen, die in der ersten Hälfte zu einem Torerfolg führten, wollten einfach nicht rein und die Senioren blieben weiter treffsicher. Nur gelegentlich konnten die Junioren den entscheidenden Pass verhindern, zum Beispiel als Markus Mario den Ball vom Kopf pflückte.

Die konditionellen Schwächen wurden nun auch gnadenlos aufgezeigt und die Senioren gewannen schließlich mit 18:13 - im Grunde auch verdient. In dieser Unterzahl war es einfach zu schwierig zu bestehen.

Zurück

Einen Kommentar schreiben