05.05.2019 18:10:00

07. Spieltag - Die Zwönitzer sind kaum zu stoppen (Turnier)

Nur durch harten Einsatz konnten die Zwönitzer gestoppt werden. Saba's Team ging leider leer aus.

Weiterlesen …

28.04.2019 18:45:00

06. Spieltag - Volker dreht auf (Turnier)

Zunächst sah es nach einem Einzelspiel aus, aber es kamen doch mehr Spieler als gedacht.

Weiterlesen …

15. Spieltag - Urlaubsreif (5:4)

22.07.2012 22:45:00 von Markus Haaß (Kommentare: 2)

Paulinho dribbelt sich durch die Abwehrreihen
Paulinho dribbelt sich durch die Abwehrreihen

Als letzter Spieltag vor der Sommerpause für einige Spieler angekündigt, waren zunächst nur wenig Spieler rechtzeitig auf dem Platz, bis die Teams dann durch die Affalter-Legionäre komplettiert wurden. Mit 11 Spielern war die Aufteilung erneut schwierig und so starteten die Senioren in Überzahl und zudem mit Verstärkung durch Markus und Pascal. Nichtsdestotrotz gingen die ersten Aktionen wieder an die Junioren, die sich trotz Unterzahl besser ins Spiel einbrachten. Meist scheiterten die Angriffsbemühungen jedoch an den dicht gestaffelten Senioren oder an Mirko, der von der ersten Minute an da war und einige brenzlige Situationen entschärfte.

Nach gut 20 Minuten hatten sich dann die Senioren eingespielt und konnten die zahlenmäßige Überlegenheit durch einen Fernschuss von Markus zum 1:0 Führungstreffer nutzen. Geschockt vom Gegentreffer lief bei den Junioren erst mal nicht viel mehr zusammen und so konnte Pascal wenig später aus dem Gewühl heraus zum 2:0 erhöhen. Nun kam was man schon so oft in den letzten Spielen beobachtet hatte. Die Senioren ruhten sich auf der Führung aus und ließen die Junioren, die nun wieder stärker wurden, gewähren. So fiel zwangsläufig dann das 2:1 aus einer Aktion, die Markus leicht hätte klären können. Paul, gedankenschnell die Situation erkennend, passte zunächst quer zu Georg, der den Ball zurückgab und so Paul die Gelegenheit einräumte links an Markus vorbei zu gehen und zum 2:1 einzuschieben. Aus dieser Lethargie konnten sich die Senioren auch in den kommenden Minuten nicht befreien und so gelang nun Georg durch einen straffen Schuss von der rechten Seite wenig später der Ausgleich. Diesmal sah die Abwehr wieder schlecht und wie schon zu Beginn mussten sich die Senioren bei Mirko bedanken, der einen Rückstand noch verhinderte. Der folgte dann aber noch in der ersten Hälfte, als Kai eine Flanke von rechts verhindern wollte und durch Pauls Bedrängnis nur noch ins eigene Tor abfälschen konnte. Viele weitere Chancen, z. B. von Georg, der allein vorm Tor stand oder Schnad und Jens, die von Weitem abzogen, konnten noch gerade so abgefälscht werden. Auf der Gegenseite hatte Janek nicht seinen besten Tag und so gingen auch seine sicheren Hackentreffer neben das Tor.

Mit dem 3:2 Vorsprung gingen die Junioren dann in die Hälfte, aus der die Senioren ohne Janek zurückkehrten und bei den Junioren Jörg den Platz nach seinem 10-minütigen Intermezzo verließ.

Die zweite Halbzeit ging also mit 5 gegen 5 Spielern weiter und so konnte man sich auf viel Spannung einstellen. Nachdem die ersten Minuten wieder mal den Junioren gehörten, hatte sich die Seniorenabwehr ein wenig gefunden. Man ließ nicht mehr alles durch und Mirko steigerte sich sogar noch. So kam es wieder mal, wie es kommen musste. Nachdem sich die Junioren ausgepowert hatten, konterten die Senioren und kamen durch Pascal zum bis dahin glücklichen Ausgleich. Danach war die Partie weitestgehend offen. Schnad versuchte zwar durch Dribblings und anschließende Pässe Räume für seine Mitspieler zu schaffen. Kai und Volker hatten das aber immer besser im Griff und konnten die Angreifer meist stellen. So wagten sich die Senioren auch weiter nach vorn und erzielten folgerichtig den erneuten Führungstreffer durch Volker.

Als Antwort mussten die Senioren sich wilder Angriffe erwehren, die schließlich durch einen Kopfball von Paul Mitte der zweiten Hälfte zum erneuten Ausgleich führte.

Was nun folgte war ein Hin und Her. Beide Teams drängten auf den erneuten Führungstreffer und ließen dabei aber auch ihre Abwehrarbeit ruhen. So kamen die Senioren noch recht einfach über die Mittellinie, spätestens an Jens oder Schnad scheiterte man jedoch. Auf der anderen Seite lief es aber ähnlich. Der Ball lief gut bis kurz vors gegnerische Tor, aber die Verwertung gelang nicht. Die Entscheidung brachte schließlich Pascal, der vorher schon einige Chancen liegen ließ. Nach einem erkämpften Ball ließ er Schnad im Tor keine Chance mehr und schoss die 5:4 Führung. Die restlichen 15 Minuten waren dann harte Abwehrarbeit der Senioren, die durch einige Konter ihren Vorsprung noch hätten vergrößern müssen. Dies war aber nicht der Fall und so wurde es durch Gegenkonter immer wieder spannend. Schlussendlich hat man bei vielen Spielern gespürt, dass diese eine Erholung brauchen und so bleibt eine ganze Woche bis zum nächsten Spiel

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Paul | 23.07.2012

Ein wirklich authentischer Spielbericht :) Das Spiel war alles andere als glücklich gelaufen für die Junioren. Ich habe erstmal eine Zeit gebraucht um das Spiel hinter mir zu lassen...da es ein wirklich sehr ärgerlicher Spielverlauf war. Naja aus Niederlagen lernt man. Großes Lob an Mirko...nur ihm haben es die Senioren zu verdanken,dass es nicht anders gelaufen ist!

Kommentar von Markus | 23.07.2012

Hehe, wo du Recht hast, naja, bitter war's wirklich für euch. Aber dafür wurden deine Dribbelkünste fotografisch festgehalten!
Kommen sicher auch wieder bessere Spiele!!!