17. Spiel - Noch mal Denkwürdiges (8 : 6)

25.07.2010 13:13:00 von Markus Haaß (Kommentare: 0)

Das erste Spiel nach der inoffiziellen Sommerpause bot gleich wieder Spannung, Begeisterung, Gewinner und Verlierer. Mit 12 Mitspielern waren wir wieder gut versorgt und konnten 2 gleichwertige Teams aufstellen. Mit Sven, Elo und Marcus hatten wir zudem 3 Neuzugänge zu verzeichnen.
In der ersten Halbzeit mussten beide Teams sich zunächst abtasten und kamen nur schwer in Gang. Ein kluger Spielzug der Senioren verhalf allerdings nach etwa 15 Minuten zur ersten Führung. Mit einem schnellen Gegenzug gelang es hingegen den Junioren nur Sekunden später das Spiel auszugleichen. 
Also alles auf Anfang und weiter durch die Partie schleppen. Besonders viele Torszenen gab es auf beiden Seiten nicht zu sehen. Die meisten Spieler wirkten eher müde und einfallslos. Nur Janek stach hier wieder mal heraus, der schlitzorig zur erneuten Führung für Team Senior abfälschte. Im weiteren Verlauf gelang den Junioren noch einmal der Ausgleich, bis SL kurz vor der Pause zur erneuten Führung traf.
Mit 3 : 2 ging es also in die Pause und Team Junior war plötzlich in Unterzahl. Paul, der Wirbelwind, begann die Partie mit einer leichten Verstimmung und musste diese zunächst beseitigen. Frisch erholt ging es dann weiter mit Hälfte 2.
Team Junior schaffte es wieder nicht gefährlich bis vors gegnerische Tor zu kommen. Stattdessen konnten sich beide Teams viel zu oft vom Ball holen erholen und sammelten Kräfte für die folgenden Minuten. Auch bei den Gegnern verliefen die meisten Angriffe im Nichts. Das lag nicht zuletzt an dem Neuling Marcus, der Stoßstürmer Elo fabelhaft aus dem Spiel nahm.
Trotz der offensiven Stümperei auf beiden Seiten gelang es schließlich den Senioren auf 4: 2 zu erhöhen. Geknickt brauchte es einige aufweckende Worte und wieder ein schnelles Kontertor, um die lethargisch wirkenden Junioren wach zu rütteln. Im Anschluss gelang dann sogar der Ausgleich.
Team Senior entgegnete die folgenden Versuche mit geschickten Kontorn und brachte sich wieder mit 2 Toren in Front. Als nun alle schon dem Ende entgegenblickten, gelang kurz vor Ende noch eine Meisterleistung an Motivation. In den letzten 10 regulären Minuten drehten die Junioren noch die Partie und gingen mit 7 : 6 in Führung - die erste Führung der Partie. Diese Führung konnten auch 15 Minuten Nachspielzeit nichts mehr anhaben. Team Senior war platt und schaffte nur noch gelegentlich einen Schuss aus der Ferne. Auf der Gegenseite wurde noch ein Konter zum 8 : 6 Endstand verwandelt.
So endete eine denkwürdige Partie in der die Junioren endlich mal zeigen konnten, dass Sie auch ein Spiel drehen und gewinnen können. Moral gehörte ja bisher eher zu den Stärken der Gegner. So müssen einige Urlaubsheimkehrer weiter auf einen Erfolg warten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben