05.05.2019 18:10:00

07. Spieltag - Die Zwönitzer sind kaum zu stoppen (Turnier)

Nur durch harten Einsatz konnten die Zwönitzer gestoppt werden. Saba's Team ging leider leer aus.

Weiterlesen …

28.04.2019 18:45:00

06. Spieltag - Volker dreht auf (Turnier)

Zunächst sah es nach einem Einzelspiel aus, aber es kamen doch mehr Spieler als gedacht.

Weiterlesen …

17. Spieltag - Ausgelaugt (7:11)

05.08.2012 17:00:00 von Markus Haaß (Kommentare: 0)

Nach dem Spiel strahlt nicht nur die Sonne
Nach dem Spiel strahlt nicht nur die Sonne

Da wird es wohl noch mal richtig Sommer in Deutschland und dann tauchen zunächst nur 5 Spieler auf. Mit Carsten, Markus und später auch Jens wurden es aber insgesamt noch 8 Spieler zum Streitwald Kick, da war die Messe aber schon gelesen - nun aber der Reihe nach.

Das Spiel startete wie schon in der Vorwoche für die Junioren in Unterzahl. Diesmal zu Dritt mussten Georg, Paul und Schnad gegen Jörg, Carsten, Christian und Markus ran, die ihre zahlenmäßige Überlegenheit in den ersten Minuten spielerisch nicht unter Beweis stellen konnten. Es war eher so wie in der Vorwoche, dass die Junioren sich bis vors Tor kombinierten, diesmal jedoch am wiedererstarkten Jörg scheiterten. Christian, zu Beginn des Spiels gut aufgelegt, schaffte gleich mit den ersten 3 Toren des Spiels seinen Hattrick und ließ es danach ruhig angehen. Dass 2 der 3 Treffer durch Konter passierten, war symptomatisch, zeigte aber, dass man diesmal kälter im Abschluss war. Nach der soliden Führung kamen die Junioren durch Paul auch zu einigen Chancen und so konnte er seine Verbissenheit zumindest in der ersten Halbzeit in 2 Tore umsetzen. Zur gleichen Zeit gelangen den Senioren durch Markus und Carsten auch noch 3 Treffer und es sah schon düster für die Unterzahlkämpfer aus.

 

Nun kam glücklicherweise noch Jens dazu, der ab 10 Minuten vor Ende der ersten Hälfte die Junioren unterstützte. Für die erste Hälfte war allerdings die Luft raus und kurze Aufbäumversuche fing Jörg im Kasten ab - vor allem Schnad verzweifelte in dieser Phase häufig und so ging es mit der Führung in die Halbzeit.

 

Nach der Pause ging das Gestürze dann erst richtig. Abgekämpft und ausgelaugt von der brennenden Augustsonne schafften die Senioren nur wenige vorzeigbare Angriffe, konnten dafür in der Abwehr, bis auf wenige Ausnahmen, alles abwehren. So stellte sich zunächst auch keine Überlegenheit durch irgendein Team ein, aber die Zeit spielte den Senioren in die Karten. Die hätten auch durch einige Chancen von Markus und Christian den Sack schon zeitig zu machen können, vergaben aber immer wieder (frei) vorm Tor. Nun kam, was schon in der Woche zuvor eingetreten war. Aufgemuntert von der Nachlässigkeit zogen die Junioren doch noch einige Male an und kamen so auf 2 Tore heran. Anders als die Woche zuvor, trafen die Senioren aber vor dem Ausgleich selbst noch 2 mal und konnten den alten Abstand wieder herstellen. Christian, der nach (von Jörg) gezählten 20 Fehlversuchen dann doch noch ins Tor traf, läutete nun die Schlussoffensive ein. Beide Teams klappten noch mal die Visiere hoch und ließen die Abwehrarbeit sein. So kamen die Junioren alle noch zu ihren Toren und die Senioren schossen auch nicht nur daneben. Am Ende gab es ein leistungsgerechtes 11:7 zu Gunsten der Senioren, die diesmal wesentlich bissiger und den 4-Tore-Vorsprung aus der Überzahlphase ins Ziel retteten.

Zurück

Einen Kommentar schreiben