17. Spieltag - Spiel in letzter Sekunde gedreht (6:5)

28.08.2016 18:00:00 von Markus Haaß (Kommentare: 0)

Max geht ab
Max geht ab

 

Nach einer heißen Spätsommerwoche und vielen Stunden am See oder beim Räucherkerzchen formen wurde die Spielzeit auf 18:00 Uhr verlegt und auf 2x30 Minuten festgesetzt.
Die Mannschaften wurden per Mehrheitsentscheid aufgeteilt und so ging es los:

Jörg, Markus, Volker, Max, Kai
Mirko, Thomas, Ohl, Rothe, Moritz

Die ersten Akzente konnte Mirkos Team setzen, aber Jörg war gut aufgelegt und verhinderte den Rückstand. Die erste Führung entstand durch einen Konter und Markus ließ Mirko aussteigen. Danach gab es Powerplay von Ohl und Thomas, was sich aber zunächst nicht auszahlte. So dauerte es knapp 20 Minuten bis Thomas einen Ball ins Dreiangel schlenzte und alle ins Staunen versetzte. Danach drehte sich die Partie wieder etwas. Max und Kai ließen einige gute Chancen liegen oder scheiterten am gut aufgelegten Mirko und dessen neuen Schuhen. Erst eine Heringabe von Max konnte Röthe nicht mehr klären und fälschte den Ball ins eigene Netz ab. Mit diesem Treffer ging es in die Halbzeit.

In Hälfte zwei ging es auch zunächst zäh weiter. Fast 15 Minuten kamen keine Tore zustande. Entweder stand die Abwehr zu kompakt oder die Angreifer blieben hängen. Thomas und Röthe versuchten immer wieder auch Moritz ins Spiel einzubinden, der scheiterte aber bei seinen Versuchen meist an Jörg. Eine unübersichtliche Situation im Strafraum von Mirko wurde kurz danach durch Kai mit feinem Hackentrick zur 3:1-Führung genutzt. Dann stellte man sich noch tiefer in die eigene Hälfte und ließ die Gegner anrennen. Max störte immer sehr früh und ließ das gegnerische Aufbauspiel nicht reifen. Der Anschluss gelang Röthe nach einer Willensleistung. Jörg gab einen Abpraller schon auf und wähnte sich in Sicherheit, als Röthe diesen Ball kurz vor der Seitenauslinie noch wegkratzte, Kai austanzte und den Ball in die Maschen wuchtete. Damit hätte zu diesem Zeitpunkt fast niemand gerechnet. Das Tor gab dem Team wieder Auftrieb und sie erspielten sich Chance um Chance. Ohl war es anschließend, der gleich 2 Treffer markierte und ein Schuss, der gegen den Pfosten rauschte wurde schließlich noch von Jörg ins eigene Tor abgefälscht. Zwischendurch konnte Max nach einem Konter durch Volker eingeleitet das zwischenzeitliche 4:4 schießen. Mit diesem Torreigen und dem knappen Rückstand ging das Spiel in die letzten 4 Minuten. Dabei kam es zu einem der schöneren Spielzüge über Volker, Markus, einer Flanke von Max, der den freistehenden Kai anspielte und der ... gomezt den Ball aus 2 Meter Entfernung übers Tor :-/ Ausgleichschance vertan. Aber es waren ja noch 3 Minuten und Markus hatte noch 2 Gelegenheiten in denen er nicht an seinen Nerven oder Schuhen scheiterte und zunächst den Ausgleich schoss. In der letzten Minute wurde er auch noch von Max steil geschickt und konnte den Ball schließlich zur Führung und zum Sieg einnetzen. Zwar hatte Mirkos Team noch eine Chance, die wurde aber von Jörg vereitelt. So kam es am Ende zum dramatischen und vielleicht etwas unerwarteten Sieg für Jörg's Team.

Bilder gibt's hier.

Zurück

Einen Kommentar schreiben