05.05.2019 18:10:00

07. Spieltag - Die Zwönitzer sind kaum zu stoppen (Turnier)

Nur durch harten Einsatz konnten die Zwönitzer gestoppt werden. Saba's Team ging leider leer aus.

Weiterlesen …

28.04.2019 18:45:00

06. Spieltag - Volker dreht auf (Turnier)

Zunächst sah es nach einem Einzelspiel aus, aber es kamen doch mehr Spieler als gedacht.

Weiterlesen …

18. Spieltag - Es gab kein Mittel (4:7)

04.09.2011 23:42:00 von Markus Haaß (Kommentare: 0)

Auf in die Pokalvorbereitung und zum 18. Saisonspiel des Jahres. Am vermutlich letzten Sommertag 2011 bei knapp 30 Grad konnten sich 8 Spieler überwinden und kamen zum Kick. Auch Volker war wieder dabei, musste aber noch mit Einschränkungen kämpfen. Dafür oser gerade deswegen musste er auch mit der Jugend (Jörg, Christian und Markus) zusammen spielen. Die Senioren bildeten Kai N., Dirk, Mirko und Mario.

Das Spiel entwicklete sich anfangs als recht zäh. Beide Teams waren auf Abwehrarbeit bedacht und riskierten wenig. Die erste hochkarätige Chance hatte Volker, der nach einem klasse Pass von Christian Mirko austanzte und den Ball dann doch nur gegen den Pfosten setzte.

Nach dieser Chance wendete sich das Spiel zu Gunsten der Senioren. Jörg fing immer mehr gute Gelegenheiten der Gegner ab und musste sich nach einem steilen Pass auf Mario dann doch geschlagen geben. In der Folge fiel den Junioren nichts ein, um dem Druck stand zu halten. Die Senioren kamen immer wieder gefährlich vors Tor und nutzten speziell die Fernschüsse, um Jörg in Verlegenheit zu bringen. Zwei davon landeten im weiteren Verlauf auch im Tor und die Junioren lagen nun mit 3 Toren zurück. Ausgepowert gelang es Markus danach doch noch einen Konter an Mirko vorbei zu versenken und schaffte so zumindest den Ehrentreffer der ersten Hälfte.

Diese erste Hälfte musste etwa 10 Minuten früher unterbrochen werden. Die Senioren gelangten wieder mit schnellem Spiel vor Jörg's Kasten und Kai N. holte eben zum Schuss aus. In diesem Moment ging Markus aus dem toten Winkel dazwischen und spitzelte Ball leicht weg. In Schussbewegung traf die gesamte Wucht nun die Achillessehne von Markus. Glücklicherweise hatten die Zuschauerinnen Einpacks mit und so konnten beide Teams vollzählig weiterspielen. Kai ist dabei zum Glück auch nichts passiert und so spielten beide Teams die 10 Minuten noch recht unspektakulär herunter.

Vor der zweiten Halbzeit gab es dann noch eine kurze, aber dringend benötigte Pause. Ein der Art anstrengendes Spiel hatte es selten gegeben.

Die zweite Halbzeit brachte zunächst nur zwei Erkenntnisse. Die Senioren treffen nun öfter und 10 Minuten können verdammt lang sein. In den ersten 10 Minuten nach der Halbzeit erhöhten die Senioren ihren Vorsprung auf 7:1. Dabei gelangen Kai gleich mehrere Fernschusstore und auch Mario und Dirk kingen nicht leer aus und spielten die Junioren schwindelig.

Volker brachte dann mit der Aussage, dass noch mehr als 30 Minuten zu spielen sind, Verwirrung in die Reihen der Senioren. Team Junior konnte dies aber nicht nutzen. Erst einige Minuten später tauchte Markus nach einem steilen Pass von Christian wieder frei vor Mirko auf konnte ihn zum 7:2 bezwingen. Das 3. Tor gelang dann Volker, der nach einer Ecke abstaubte und wenige Minuten später störte Markus früh und kam so zum 7:4. Diese Welle hielt leider nur bis hierhin an.

Es gab zwar noch einige Chancen und Jörg tat sein Bestes um die Junioren weiter im Spiel zu halten. Mirko wurde auf der anderen Seite nun durch seine Familie angefeuert und zeigte, dass an ihm kein Vorbeikommen mehr war. Den Rest bescherte die schlechte Chancenverwertung der Junioren.

Völlig erschöpfend ging das Spiel dann zu Ende und die Senioren haben's scheinbar immer noch drauf Zwinkernd

Zurück

Einen Kommentar schreiben