05.05.2019 18:10:00

07. Spieltag - Die Zwönitzer sind kaum zu stoppen (Turnier)

Nur durch harten Einsatz konnten die Zwönitzer gestoppt werden. Saba's Team ging leider leer aus.

Weiterlesen …

28.04.2019 18:45:00

06. Spieltag - Volker dreht auf (Turnier)

Zunächst sah es nach einem Einzelspiel aus, aber es kamen doch mehr Spieler als gedacht.

Weiterlesen …

21. Spieltag - Große Veränderungen (17:8)

29.09.2013 21:45:00 von Markus Haaß (Kommentare: 0)

Der Nachwuchs will auch mal dabei sein
Der Nachwuchs will auch mal dabei sein

Ein harter Kern an Spielern gesellte sich auch an diesem Sonntag wieder auf den Sportplatz. Neben den News von Hendrik hatte auch Volker etwas zu erzählen und so startete die Partie fast pünktlich nach Wahlverfahren zwischen Mirko und Jörg.

Jörg Mannschaft ging auch nach wenigen Minuten nach einer Ecke, die er selbst verwandelte, in Führung. Danach entwickelte sich ein Spiel auf Messer's Schneide. Beide Mannschaften hatten einige Probleme mit Platz und Ball und so kam es immer wieder zu Abspielfehlern, die Mirko und Jörg meist vereiteln konnten. Nach dem ersten Druck von Team Jörg drehte sich das Blatt erst mal und mit Volker und Paul kam das 2:1 nach sehenswerten Spielzügen. Direkt im Anschluss gab sich Hendrik die Ehre und glich zum 2:2 aus. Nun folgte die beste Phase von Markus, der mit einem Hattrick eine 3-Tore-Führung herausschoss. Danach blieb Team Mirko in Führung und man erhöhte noch auf 7:3. Mit Janek, der häufig an Mirko scheiterte und Christian, der meist an sich selbst scheiterte, hatten beide Teams zwar ein Chancegleichgewicht, aber bei den Toren zeichnete sich dies nicht ab.

Nach der Halbzeit ging es weiter hin und her. Zuerst schoss Janek unglücklich ins eigene Tor und stellte wenig später den Abstand wieder auf der Gegenseite her. Daraus resultierte bis zur Mitte der zweiten Hälfte ein wildes Hin und Her, wo das Spiel hätte kippen können. Aber obwohl Paul seine Abwehrarbeit manchmal schleifen ließ, konnten Markus und vor allem Volker hinten meist dicht halten und hatten Glück, dass auch Christian zu häufig an Mirko scheiterte. So kam es, wie es kommen musste und Paul fand seine Treffsicherheit bei Kontern wieder und erhöhte recht schnell die Führung. Bis zum Ende schoss Team Mirko einen Vorsprung von 9 Toren heraus und konnte so die Nachspielzeit verkürzen.

Bilder gibt's wieder hier.

Zurück

Einen Kommentar schreiben